Inspirierendes Video zum nachdenken

Ob bei der Super Nanny oder in vielen Haushalten, haben die Kinder kaum mehr Respekt mehr vor der Mutter. Man nimmt alles als selbstverständlich auf und vergisst dabei oft, dass es sich bei der eigenen Mutter auch “nur” um einen Mensch handelt. Heute bin ich auf ein Video gestossen, welches mich sehr berührt und zum Nachdenken bewegt hat. Ich möchte nicht zu viele Worte darüber verlieren. Schaut es euch am besten selbst an.

 

Der Akinator

Ihr dachtet immer es gibt keine Website die eure Gedanken lesen kann? Dann werde ich euch nun vom Gegenteil überzeugen! Und zwar sagt euch auf http://www.akinator.com/ der Akinator höchstpersönlich, an welche Berühmtheit oder berühmte Figur ihr denkt.

Der Akinator

Ihr müsst lediglich auf diese Website gehen und dort auf der rechten Seite auf “Spielen” klicken. Anschliessend werdet ihr aufgefordert ein paar Spielerinfos einzutragen und schon gehts los! Denkt an etwas berühmtes und klickt auch durch die Fragen.

Na hat der Akinator eure Figur erraten ;-)?

Wie sicher ist die iCloud?

Seit der Einführung des iOS 5, lassen sich nun persönliche Daten über Apples Cloud-Dienst persönliche Daten wie Kontakte, E-Mails, Fotos aber auch Musik synchronisieren. Doch wie sicher ist dieser Dienst wirklich? Muss man in der ständigen Angst leben, dass die Daten in der Cloud geklaut werden?

Grundsätzlich ist die Cloud sehr sicher, aber nicht unantastbar. Zwar sind die Daten in der iCloud gut gegen Hacker und anderen Angriffen von aussen geschützt, jedoch könnte Apple theoretisch Problemlos auf alle Daten zugreifen, da sie die jeweiligen Sicherheitsschlüssel zum entschlüsseln der Daten haben. Über die Nutzungsbedingungen, holen sie sich zudem das Recht, auf die Nutzerdaten zuzugreifen und unter gewissen Umständen sogar herauszugeben, z.B. an Behörden.

Doch so wie es Apple handhabt mit den Cloud-Speicher, tun es die meisten Cloud-Anbieter auch (z.B. Dropbox).  Das Problem ist hier nämlich technischer Natur. So werden die Daten bei den allermeisten Diensten symmetrisch verschlüsselt, was bedeutet, dass der Anbieter im Besitz des Schlüssels ist mit dem man die Daten wieder entschlüsseln kann. Um zu gewährleisten dass nur der Nutzer auf seine Daten in der Cloud zugreifen kann, müsse eine asymmetrische Verschlüsselung zum Einsatz kommen. Diese ist jedoch noch nicht ausgereift, speziell im Bezug auf die Verwendung auf mobilen Geräten.

Wer also nicht möchte, dass Apple die Möglichkeit hat seine persönlichen Daten zu lesen oder gar heraus zu geben, der sollte seine wichtigen Daten nicht auf der iCloud ablegen. Allgemein empfiehlt sich, nur Daten in Clouds abzulegen, bei denen man das Risiko eines Zugriffes vom Anbieter in kauf nimmt.

Was ist eure Meinung von der iCloud oder allgemein Cloud-Diensten? Begrüsst ihr diese oder haltet ihr euch von diesen fern?

Schnell zum Waschbrettbauch

Kaum steht der Sommer vor der Tür, schon beginnt der Stress für die perfekte Strandfigur. Sehr grosser Wert wird dabei auf die Bauchmuskulatur gelegt. Doch was genau macht ein gutes Bauchmuskeln Workout aus?

Das Workout darf nicht mit Übungen vollgestopft sein, den die Bauchmuskeln brauchen wie alle anderen Muskeln auch, ihre Regeneration, damit die Muskeln grösser werden. Doch was nützen durchtrainierte Bauchmuskeln, wenn diese sich hinter einer Fettschicht befinden? Nichts! Deshalb muss zuerst der Körperfettanteil auf 8-12% gebracht werden. Dies erreicht man, in dem man öfters Cardio betreibt und seine Ernährung umstellt.

Doch dieser Artikel soll sich hauptsächlich mit dem Training beschäftigen.
Dieser Trainingsplan kann 2-4 mal pro Woche ausgeführt werden, je nach Ausgangslage von dir. Hier die Übungen:

  • 1 Satz Crunches 25 Wdh zum Aufwärmen
  • 1 Satz Crunches 12-15 Wdh
  • 2 Sätze Situps á 12-15 Wdh
  • 2 Sätze Beinheben á 10-15 Wdh

So und nun viel Spass beim Training und denkt daran, ohne Fleiss kein Preis ;-)

Stromspartipps fürs iPhone

Jeder kennt es, man ist unterwegs doch hat plötzlich kein Akku. Doch was kam man machen das der Akku länger hält? Hier gebe ich ein paar Tipps mit denen euer Akku länger hält!

Stromspartipps

  • Schaltet euer Gerät nach jeder Benutzung ab und wartet nicht erst auf den Standby-Modus. Drückt dafür einfach den Ein-/Ausschaltknopf.
  • Helligkeitseinstellungen unter Einstellungen->Helligkeit anpassen. Nehmt die Autohelligkeit weg. Der Nachteil ist, dass bei heller Umgebung die Lesbarkeit nachlässt. Ansonsten könnt ihr die Autohelligkeit drinnen lassen und dafür die Grundhelligkeit senken
  • Schaltet das WLAN aus, wenn es nicht benötigt wird. Dies macht ihr unter Allgemein->WLAN
  • Deaktiviert die Bluetooth-Funktion. Diese verbraucht unnötig Energie. Dies bewerkstelligt ihr unter Einstellungen->Allgemein->Bluetooth
  • Schaltet den Ortungsdienst aus. Dies erhöht die Privatsphäre und lässt die Akkulaufzeit höher werden. Ihr schaltet den Ortungsdienst unter Einstellungen->Ortungsdienst aus.
  • Schaltet die Pushfunktion unter Allgemein->Mail,Kontakte,Kalender->Datenabgleich aus. Dort wählt ihr stattdessen Manuell.
  • Falls ihr nur telefoniert und nicht viel im Internet surft, lohnt es sich für euch, 3G zu deaktivieren. Dies macht ihr unter Einstellungen->Allgemein->Netzwerk. Dort schaltet ihr das 3G aus.
  • Beendet Multitasking-Apps. Doppelklickt die Hometaste, klickt eine längere Zeit auf eine App bis diese anfängt zu vibrieren. Anschliessend erscheint ein rotes “Stopzeichen” über den Apps. Dieses betätigt ihr, falls ihr diese Applikation beenden wollt.
  • Schaltet Widgets aus, die Ortsabhängig sind wie z.B. das Wetterwidget. Diese verbrauchen unnötig den Akku und sind nicht dringend notwendig.
  • Deaktivieren sie die iCloude-Backupsfunktion. Unter Einstellungen->iCloud->Speicher & Backup könnt ihr die iCloud-Backupfunktion ausschalten
  • Schaltet den Flugmodus ein wenn ihr schlaffen geht. Dieser sparrt Akku.
  • Schaltet den Equalizer aus. Einstellungen->Muzik->Equalizer
  • Haltet die Software immer aktuell sprich updatet euer Handy wenn immer es geht. Evlt. wurden mit der neuen Software Akkuprobleme behoben.
Natürlich verzichtet ihr auf gewisse Funktionen mit diesen Einstellungen. Hier gilt es individuell zu entscheiden, was einem Wichtig ist und was nicht!
Haben euch diese Tipps geholfen oder wünscht ihr sonst irgend welche Tipps? Dann schreibt einen Kommentar und ich werde auf eure Wünsche eingehen!

 

Mehr sehen mit der Google-Brille

Vor kurzem hat Google eine Brille vorgestellt, mit der man nicht nur schärfer sondern auch mehr sieht. Mit Design-Studenten hat Google eine intelligente Brille entwickelt, die heutige Smartphones ersetzen soll.

Google-Brillen

 

 

 

 

 

 

 

 

In einem eigenen Video demonstriert der Konzern die Eigenschaften dieser Brille. Man läuft durch die Stadt und bekommt ständig Informationen von der Brille. Neben Informationen zum Wetter, Chat-Anfragen und Terminen, soll die Brille auch Fotos machen und Videos aufzeichnen können. Also genau dass, was heutige Smartphones auch können. Die Sehhilfe soll wie die modernen Smartphones auch ein Betriebssystem haben. Hier stellt sich die Frage, ob Google auch hier Android zum Einsatz bringt.

Diese Brille soll angeblich noch diese Jahr auf den Markt kommen. Doch es stellt sich die Frage ob diese Brille Erfolg haben wird. Experten sind skeptisch und behaupten, es gäbe noch diverse Hürden zu überwinden.

Was haltet Ihr persönlich von dieser Brille? Wird sie Erfolg haben oder im ganzen Markt untergehen?

Willkommen

Hallo liebe Freunde

Das hier ist mein erster Blog und zu diesem Anlass, möchte ich euch alle grüssen! Ich werde hier vielen interessanten Inhalt anbieten und hoffe natürlich, dass euch dieser gefällt.

Zum Abschluss wünsche ich euch noch einen recht schönen Freitag und dann ein erholsames Wochenende.